• search hit 4 of 9
Back to Result List

Die Geburt im außerklinischen Setting – Unterschiede im maternalen und neonatalen Outcome von zweitgebärenden Frauen mit Status nach Sectio caesarea gegenüber Erstgebärenden

Birth in Out-of-Hospital Settings – Differences in Maternal and Neonatal Outcome of Women with their Second Child and a Prior Caesarean Section Compared to First Paras

  • Hintergrund: Die vaginale Geburt bei Status nach Sectio in der außerklinischen Geburtshilfe wird kontrovers diskutiert. Bei einem international steigenden Anteil von Frauen mit Status nach Sectio stellt sich die Frage nach dem maternalen und neonatalen Outcome in der außerklinischen Geburtshilfe in Deutschland. Methode: Retrospektive Datenanalyse der außerklinischen Perinataldaten aus den Jahren 2005–2011. Es wurden 66 437 Einlingsschwangerschaften in Schädellage am Termin (SSW 37+0 bis 41+6) eingeschlossen. In der vorliegenden Arbeit wurden die Outcome-Parameter von Erstgebärenden den Ergebnissen von Zweitgebärenden mit Status nach Sectio gegenübergestellt. Ergebnisse: Die Rate der vaginalen Geburten bei Frauen mit Status nach Sectio beträgt 77,8%. Bei Erstgebärenden liegt die Rate bei 89,8% (p<0,001). Die subpartale Verlegungsrate ist bei Frauen mit vorausgegangener Sectio signifikant erhöht (38,2 vs. 27,2%; p<0,001). Die protrahierte Eröffnungsphase ist die häufigste Indikation zur Verlegung in beiden Gruppen. Bei den mütterlichen postpartalen Komplikationen und den Kliniktransferraten zeigen sich keine signifikanten Unterschiede. Auch bei den neonatalen Verlegungen und den Apgar-Werten wurden keine signifikanten Unterschiede gefunden. Diskussion: Diese Ergebnisse stimmen mit den Ergebnissen aus anderen Studien überein, die die Geburt im außerklinischen Setting bei Status nach Sectio als Alternative zur Klinikgeburt darstellen. Jedoch werden fast 40% der Frauen mit vorausgegangenem Kaiserschnitt subpartal verlegt. Für die Beratung der Frauen, die sich nach einer vorausgegangenen Sectio das außerklinische Setting als Geburtsort wünschen, ist dies zu berücksichtigen.
  • Background: Vaginal birth after Caesarean (VBAC) in out-of-hospital settings is controversial. With increasing Caesarean rates, more women with a prior Caesarean will decide to give birth in midwife-led birth-centres or at home. Therefore the study explores the question about maternal and neonatal outcomes in German out-of-hospital settings. Method: A retrospective study of German out-of-hospital data from 2005 to 2011 was undertaken. Included were 66 437 singleton pregnancies in cephalic presentation at term. This study describes the outcome parameters of first paras compared to mothers with their second child who had a prior Caesarean. Results: The VBAC rate was 77.8%, and the first para vaginal birth rate was 89.8% (p<0.001). The intrapartum transfer rate of women with a prior Caesarean section was significantly more than for the first paras (38.2 vs. 27.2%; p<0.001). A prolonged first stage was the most frequently documented indication for intrapartal transfer in both groups. There were no significant differences in rates of maternal postpartum complications, or in postpartum hospital transfer rates. Also, neither neonatal transfer rates nor Apgar scores were statistically different between the groups. Discussion: These results are consistent with other studies which reported that an out-of-hospital setting is an alternative to the clinical setting for women with a prior Caesarean. However, the fact that the intrapartum transfer rate of women with a prior Caesarean was almost 40% should be included in antenatal counselling about the place of labour and birth.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sabine Metzing, Claudia Hellmers
Title (German):Die Geburt im außerklinischen Setting – Unterschiede im maternalen und neonatalen Outcome von zweitgebärenden Frauen mit Status nach Sectio caesarea gegenüber Erstgebärenden
Title (English):Birth in Out-of-Hospital Settings – Differences in Maternal and Neonatal Outcome of Women with their Second Child and a Prior Caesarean Section Compared to First Paras
DOI:https://doi.org/10.1055/s-0035-1545285
Parent Title (German):Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2015
electronic ID:Zur Anzeige in scinos
Release Date:2018/08/13
Volume:219
Issue:6
First Page:281
Last Page:288
Faculties:Fakultät WiSo
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Review Status:Veröffentlichte Fassung/Verlagsversion