Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Einfluss von Faktoren auf die Resilienz und Belastung pflegender Angehöriger (FARBE) – Fragenbogen zur Angehörigenresilienz und -belastung

Factors influencing the resilience of and burden on caring relatives—Resilience and Strain Questionnaire (ResQ-Care)

  • Hintergrund Demografisch bedingt wird sich die Anzahl pflegebedürftiger Menschen weiter erhöhen. Tragende Säule der pflegerischen Versorgung sind ihre Angehörigen, die den Großteil der Pflegeaufgaben übernehmen. Dies hat jedoch oftmals Auswirkungen auf ihre eigene Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Methodisches Vorgehen Mit dem Fragebogen zur Angehörigenresilienz und -belastung (FARBE) liegt ein Instrument vor, um sowohl die Resilienz als auch Belastung pflegender Angehöriger zu ermitteln. Der Fragebogen wurde im Rahmen der Pflegestudie des VdK-Sozialverbands genutzt und von 12.475 Angehörigen komplett ausgefüllt. Durch eine multiple lineare Regression wurden Einflüsse und ihre Wirkstärke auf die Resilienz und Belastung analysiert. Ergebnisse Angehörige von Menschen mit Demenz, Depression oder hohem Pflegegrad weisen eine stärkere Belastung auf. Demenz und Depression mindern zudem die Resilienz. Positiv wirkt sich die soziale Unterstützung aus. Ebenso bedingt ein höheres Alter eine stärkere Resilienz. Schlussfolgerungen Im Ergebnis dieser Arbeit gelang eine Identifikation von relevanten Einflussfaktoren. Dies ermöglicht, Unterstützungs- und Entlastungsangebote auf ihre Anwendung und Wirksamkeit zu überprüfen. Besondere Bedeutung haben Unterstützungsangebote für Angehörige von Menschen mit Demenz, Depression und/oder höheren Pflegegraden. Stressreduzierende Maßnahmen und das Bilden sozialer Netzwerke für Angehörige können weitere Maßnahmen zur Stärkung der Resilienz und Abschwächung von Belastung sein.
  • Background Due to demographic change, there will be an increase in the number of people in need of long-term care. The supporting pillar of care are relatives performing most of the nursing tasks. However, the provision of this care often has an impact on their own health and well-being. Methods The Resilience and Strain Questionnaire (ResQ-Care) is an instrument to determine both resilience of and burden on family caregivers. This questionnaire was used in the care study by the VdK social association and completed by 12,475 caregivers. A multiple linear regression analysis was used to assess influences and their intensity on stress and resilience. Results The results show that relatives of people with dementia or depression have a higher load. A higher level of care is also associated with an increased burden on relatives. In addition, dementia and depression have a negative influence on resilience. Social support has a positive effect. Likewise, older age provides greater resilience. Conclusions As a result of this work, relevant influencing factors were identified. This makes it possible to examine the application and effectiveness of support and relief offers. Of particular importance are support services for relatives of people with dementia, depression, and/or higher levels of care. Stress-reducing measures and the formation of social networks for caring relatives can be further measures to strengthen resilience and reduce stress.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Alena Lübben, Lara Peters, Mareike PrzysuchaORCiD, Andreas BüscherORCiDGND
Title (German):Einfluss von Faktoren auf die Resilienz und Belastung pflegender Angehöriger (FARBE) – Fragenbogen zur Angehörigenresilienz und -belastung
Title (English):Factors influencing the resilience of and burden on caring relatives—Resilience and Strain Questionnaire (ResQ-Care)
URN:urn:nbn:de:bsz:959-opus-52614
URL:https://link.springer.com/article/10.1007/s11553-023-01076-x
DOI:https://doi.org/10.1007/s11553-023-01076-x
ISSN:1861-6763
Parent Title (German):Prävention und Gesundheitsförderung
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2023
Release Date:2024/01/22
Tag:Herausforderungen; Häusliche Pflege; Informelle Pflege; Unterstützungsbedarf
Volume:2023
Page Number:6
Faculties:Fakultät WiSo
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Review Status:Veröffentlichte Fassung/Verlagsversion
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International