Erfassung und Dokumentation des baulichen Zustands von flüssigkeitsundurchlässigen Rückhalteeinrichtungen in Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

  • In dieser Abschlussarbeit wird ein mehrstufiges Konzept zur Erfassung des baulichen Zustandes von Rückhalteeinrichtungen aus unbeschichtetem Beton entwickelt. Speziell betrachtet werden Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Umschlagen, Herstellen, Behandeln und Verwenden von wassergefährdenden Stoffen. Im Stand der Technik wird ein Überblick über die zusätzlichen Anforderungen aus Bauordnungs- und Wasserrecht zusammengestellt. Diese Anforderungen werden innerhalb des Konzeptes berücksichtigt. Im Unterschied zu herkömmlichen Betonbauteilen muss bei flüssigkeitsundurchlässigen Bauteilen neben der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und der Dauerhaftigkeit auch die Flüssigkeitsundurchlässigkeit berücksichtigt werden. Nach § 62, Absatz 1, WHG muss sichergestellt werden, dass eine nachteilige Veränderung der Eigenschaften der Gewässer nicht zu besorgen ist. Dieser Besorgnisgrundsatz wird durch Verordnungen, Richtlinien und Normen konkretisiert. Der Grundgedanke des mehrstufigen Konzeptes ist die vorangehende Betrachtung des baulichen Gesamtzustandes und dessen Schnellerfassung. Auf Basis dieser Erfassung soll darüber entschieden werden, ob die Flüssigkeitsundurchlässigkeit aus technischer, wirtschaftlicher und kosmetischer Sicht durch Einzelinstandsetzungen oder durch das Aufbringen eines Ersatzsystems wiederhergestellt werden soll. Durch Instrumente, welche den einzelnen Stufen zugeordnet werden, soll die Erfassung standardisiert, systematisiert und vereinfacht werden.
  • In this thesis, a multi-stage concept is developed for the determination of the structural condition of retention systems made of uncoated concrete in facilities for storing, filling, transhipping, manufacturing, treating and using substances hazardous to water. Based on the latest technology, an overview of the additional requirements from building regulations and the German Water Act is compiled. These requirements are taken into account within the concept. In contrast to conventional concrete components, liquid impermeability has to be taken into account in addition to the load-bearing capacity, serviceability and durability. According to section 62, subsection 1, WHG, it must be ensured that a disadvantageous change in the properties of the waters is not to be feared. This principle of concern is defined by ordinances, guidelines and standards. The basic idea of the multi-stage concept is the preceding consideration of the overall structural state its rapid ascertainment. On the basis of this assessment, it is to be decided from a technical, economical and cosmetic point of view whether the liquid impermeability is to be restored by individual repairs or by the application of a replacement system. Through instruments, which are assigned to the individual stages of the concept, the data acquisition is to be standardized, systematized and simplified.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Marek Köster
Title (German):Erfassung und Dokumentation des baulichen Zustands von flüssigkeitsundurchlässigen Rückhalteeinrichtungen in Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
URN:urn:nbn:de:bsz:959-opus-5132
Referee:Uta Stewering, Andre Volkmer
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Publishing Institution:Hochschule Osnabrück
Granting Institution:Hochschule Osnabrück, Fakultät AuL
Date of final exam:2017/10/19
Release Date:2018/02/07
Tag:AwSV; BUmwS; Dichtfläche; TRwS; WHG
Pagenumber:173
Faculties:Fakultät AuL
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften
Review Status:Veröffentlichte Fassung/Verlagsversion
Licence (German):License LogoEinverständniserklärung für Studierende