Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 5
Back to Result List

Requirements Engineering für Referenzmodelle mittels eines multimethodischen Vorgehensmodells

  • Obwohl es zahlreiche Arbeiten zum Requirements Engineering im Allgemeinen gibt, ist über die Ermittlung generischer und innovativer Anforderungen, wie sie in intersektoralen Informations-ketten eine Rolle spielen, wenig bekannt. Das Projekt IKM health zielt auf die Entwicklung von Referenzmodellen für Informationsketten zur Patientenversorgung ab. Forschungsfrage dieser Studie war, wie Informations- und Prozessanforderungen generiert werden können. Vor diesem Hintergrund wurde mit der Analyse von Leitlinien begonnen, deren Empfehlungen anschließend im Rahmen von Delphi-Befragungen und Experteninterviews zur Diskussion gestellt wurden. Trotz der sich zeigenden Heterogenität war es mit Hilfe des hier vorgestellten multimethodischen Vorgehensmodells möglich, passende Anforderungen zu erzielen und in UML zu modellieren.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Eva Cruel, Ursula Hertha HübnerORCiD, Marcus Garthaus, Murat Gök, Manuel ZimanskyORCiD, Hartmut Remmers, Otto Rienhoff
Title (German):Requirements Engineering für Referenzmodelle mittels eines multimethodischen Vorgehensmodells
DOI:https://doi.org/10.24355/dbbs.084-201301091055-0
Parent Title (German):Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2012 : Tagungsband der MKWI 2012
Publisher:Institut für Wirtschaftsinformatik
Place of publication:Braunschweig
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Year of Completion:2012
Release Date:2021/06/23
Page Number:23
Note:
Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI 2012), 29.02. - 03.02.2012, Braunschweig (Deutschland)
Faculties:Fakultät WiSo
DDC classes:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft / 000 Allgemeines, Wissenschaft
Review Status:Veröffentlichte Fassung/Verlagsversion