Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 3 of 27
Back to Result List

Virtual Reality (VR) als Präsentationsmedium in der Landschaftsarchitektur - Entwicklung einer VR-Erfahrung am Beispiel der "Teilerhöfe" in Hannover

  • Durch die Verbreitung von VR und den möglichen Potenzialen für die Landschaftsarchitektur, gewinnt die Auseinandersetzung mit der Verwendung als Präsentationsmedium an Relevanz. Aufgrund der geringen Anzahl an Fallstudien zu dieser Thematik, war es das Ziel dieser Arbeit, eine vollständige und praxisnahe VR-Erfahrung anhand eines Beispielprojekts zu erstellen. Hierfür wurde das Wohnbauprojekt „Teilerhöfe“ in Hannover ausgewählt.
Im Rahmen der Arbeit konnte ein Arbeitsablauf für die Erstellung einer VR-Erfahrung aufgestellt und erfolgreich durchgeführt werden. Das Ergebnis bildet eine auf der Unreal Engine basierende virtuelle Echtzeit-Umgebung, die durch ein VR-Headset erkundet werden kann. Trotz einiger notwendiger Kompromisse konnten alle Inhalte des Entwurfs angemessen dargestellt werden. Auf dieser Basis werden mögliche Potenziale und Grenzen für den Einsatz in der Landschaftsarchitektur diskutiert. Hieraus resultiert die Erkenntnis, das VREs einen erheblichen Mehrwert bieten können, aber mit Bedacht eingesetzt werden sollten.

  • The relevance of the examination of VR as a medium for presentation grows due to the spread of VR in general and the correlating potentials for the landscape architectural profession. The lack of case studies related to this topic motivated the creation of this paper. The goal was to create a complete VR-Experience, based on a real example project. For this purpose, the residential building project “Teilerhoefe” in Hannover was selected. 
A workflow for the creation of a VR-Experience was created and successfully executed. The result is an Unreal Engine-based virtual, realtime Environment, that can be explored by using a VR-Headset. The contents of the design could be represented appropriately, despite some necessary compromises. The possible potentials and limits of the use of VR-Experiences in the context of landscape architecture were discussed, based on the previous work. This resulted in the finding, that VR-Experiences could offer a significant value, but should be used in reasonable ways.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Martin Nawaz
Title (German):Virtual Reality (VR) als Präsentationsmedium in der Landschaftsarchitektur - Entwicklung einer VR-Erfahrung am Beispiel der "Teilerhöfe" in Hannover
URN:urn:nbn:de:bsz:959-opus-17977
Advisor:Ilona Brückner, Cornelia Müller
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2020
Publishing Institution:Hochschule Osnabrück
Granting Institution:Hochschule Osnabrück, Fakultät AuL
Date of final exam:2020/10/30
Release Date:2020/11/24
Tag:Fallstudie; Landschaftsarchitektur; Oculus; Unreal Engine; Virtual Reality
Pagenumber:IV, 53
Faculties:Fakultät AuL
DDC classes:700 Künste und Unterhaltung / 710 Landschaftsgestaltung, Raumplanung
Review Status:Akzeptierte Fassung
hasSourceSwb:withoutPPN