Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Systemdatenschutz im Smart Grid

  • Das Energiemanagement im Smart Grid steht in der Kritik: Befürchtet wird eine Verletzung der häuslichen Privatsphäre durch die Möglichkeit der Überwachung des Verbrauchsverhaltens von Stromkunden. Rechtliche Gestaltung und technische Realisierung des Energiemanagements müssen beachten, dass der Einsatz eines intelligenten Stromnetzes mit der Akzeptanz und dem Vertrauen der Stromnutzer steht und fällt. Die Autoren stellen einen technischen Lösungsansatz vor, der Sicherheits- und Datenschutzanforderungen erfüllt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Volker Lüdemann, Alfred Scheerhorn, Christin Sengstacken, Daniel Brettschneider
Title (German):Systemdatenschutz im Smart Grid
DOI:https://doi.org/10.1007/s11623-015-0372-1
ISSN:1862-2607
ISSN:0724-4371
ISSN:1614-0702
Parent Title (German):Datenschutz und Datensicherheit (DuD)
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2015
electronic ID:Zur Anzeige in scinos
Release Date:2021/06/04
Volume:39
Issue:2
First Page:93
Last Page:97
Note:
Zugriff im Hochschulnetz
Faculties:Fakultät WiSo
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 600 Technik
Review Status:Veröffentlichte Fassung/Verlagsversion