Partizipative Folgenabschätzung : Ein beziehungsorientierter Ansatz der StakeholderIntegration

  • Partizipative Folgenabschätzungen ermitteln die Auswirkungen einer folgenschweren Maßnahme ganzheitlich, indem man potenziell betroffene Stakeholder miteinbezieht, um ausgewogene, nachhaltige Entscheidungen treffen zu können. So werden nicht nur Informationen über mögliche Folgen gewonnen, sondern auch die Beziehungen zu Stakeholdern beeinflusst. Der Beitrag erörtert Gestaltungsmöglichkeiten der Stakeholder-Integration.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Guido GrunwaldORCiD, Jürgen Schwill
Title (German):Partizipative Folgenabschätzung : Ein beziehungsorientierter Ansatz der StakeholderIntegration
ISSN:0722-7485
Parent Title (German):Zeitschrift Führung + Organisation (ZFO)
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2018
Show library holdings:Zur Anzeige in scinos
electronic ID:Zur Anzeige in scinos
Release Date:2019/01/28
Volume:87
Issue:3
First Page:185
Last Page:190
Faculties:Fakultät MKT / Institut für Duale Studiengänge
DDC classes:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
Review Status:Veröffentlichte Fassung/Verlagsversion